Starkstrom online

Boarding completed

Ich mache die Augen auf und bin mit einem Mal hell wach. England, Flug, London, heute. Mein Gehirn ist noch halb am Schlafen, doch diese Wörter kommen bei mir an. Ich stehe auf und torkele zum Schreibtisch. Ich drücke den Home-Button von meinem IPad und schaue auf die Uhr. 6:40 Uhr, na super, was mache ich bis 10 Uhr? Mein Blick fällt auf die beiden großen, roten Koffer und die Longboard-Tasche. Heute geht es wirklich los. Ich schiebe den Gedanken beiseite und hüpfe mit dem IPad zurück ins Bett. Zwei Folgen Gilmore Girls können schließlich nie schaden. Später, während des Frühstücks macht sich eine unglaubliche Ruhe in mir breit, jetzt ist sowieso alles entschieden und gepackt, jetzt muss ich nur noch zum Flughafen und mein Abendteuer kann beginnen....

Weiterlesen …

Meine Gastfamilie – Jetzt fang ich an

Die Straßen und Häuser, Büsche und Bäume, Wiesen und Schafe ziehen an mir vorbei wie in einem Film. Die passende Musik dazu kommt aus meinen mintfarbenen Kopfhörern mit den Einhörnen darauf. Meine Gedanken ziehen mit der Landschaft, ich bleibe nicht lange bei einem Punkt, immer wieder kommen neue, die beachtet werden wollen. Und mit einem mal höre ich die anderen Mädels aufquietschen: Das Ortsschild von Torquay. Und mit einem Mal sind wir da. Der graue Mini-Van hält auf dem Parkplatz. Ich schaue die anderen Mädels an: oh mein Gott, jetzt wird`s ernst. Und danach denke ich erstmal nichts mehr, denn ich habe Mühe, eine Konfrontation mit dem Parkplatzboden zu vermeiden. Der Busfahrer hat die Schiebetür geöffnet, ich hatte mich daran gelehnt und den Rest kann man sich denken….

Weiterlesen …

Das große Packen hat begonnen ….

Hi! Mein Name ist Anna und ich komme nächstes Schuljahr in die 10. Klasse, aber ich werde nicht am ersten Schultag nach den Ferien zum Gymnasium Kirchheim und meinen Freunden zurückkehren. Bis Weihnachten verbringe ich vier Monate an der Südostküste Englands. Ich werde dort in einer Gastfamilie leben und die 10. Klasse einer Highschool besuchen.  Meine Deutschlehrerin Fr. Herrmann hat mich auf die Idee gebracht, meine Erlebnisse und meine Zeit in England hier festzuhalten. Wenn ihr mich also auf meiner Reise begleiten wollt, würde ich mich freuen, wenn ihr meine Blog-Einträge hier verfolgt. ...

Weiterlesen …

Hands up for the Weekend

Der Wind weht mir die Haare ins Gesicht und wirbelt meinen Rock nach oben. Ich biege nach links in eine etwas windgeschützte Straße ab, der Wind wird ruhiger. Wenigstens regnet es nicht. Immer positiv bleiben. Und ich habe Wochenende! Ja, heute ist ein guter Tag! Meine zweite Schulwoche ist vorbei und das Wochenende meldet sich zurück zum Dienst. Da bietet sich doch ein kurzer Rückblick an…

Weiterlesen …

Ein Monat…

Die Lichter von Torquay erstrecken sich unter mir. Tausende von Lichtern in Rot, Blau und Weiß strahlen von ihrem Platz in einer der vielen Lichterketten über den Pier und die Promenade. Einige wenige Auto sind nur noch auf den Straßen unter uns unterwegs, die meisten Leute sind jetzt schon zuhause in einer der weißen Häuschen auf der anderen Straßenseite vielleicht, mit den großen roten Haustüren und den Löwenkopftürklopfern. Das Meer ist ruhig heute Nacht, hin und wieder bilden sich ein paar großen Wellen, nur selten durchbrechen weiße Schaumkronen das unendlich dunkelblau bis schwarze Wasser...

Weiterlesen …

Wenn unsere Weihnachtswünsche nicht mehr in den Schlitten vom Weihnachtsmann passen

„Was wünschst du dir eigentlich zu Weihnachten?” – „Ein Tablet, neue Kopfhörer und ein Thomas Sabo- Armband”. Diese oder so eine ähnliche Antworten habe ich in letzter Zeit oft auf meine Frage nach dem Weihnachtswunsch bekommen...

Weiterlesen …

NORMAL IST JEDER – NORMAL IST KEINER

Vorgetragen bei der Verleihung "Schule mit Courage" am 30.10.15...

Weiterlesen …