Schach Sommerturniere 2021

Auch ohne Projektwoche und mit Corona fand in diesem Jahr wieder ein Schachsommerturnier statt ... eins!?

Nein, zwei! Aus den üblichen Gründen fanden zwei Sommerturniere parallel statt, um eine Vermischung von Unter- und Mittelstufe zu vermeiden.
Die Turnierleitung rekrutierte sich aus dem P-Seminar GyKi-Chess, das zeitgleich auch noch eine Schach-Fortbildung für die Q11 anbot.

Das Unterstufenturnier (gemanagt von Micha Schöpf, Sebastian Widmann und mir) wurde ganz klar von Dominik Dax (Poing; 3.Klasse) dominiert, der - wie bereits in den Vorjahren! - am Brett "wenig Respekt" für die deutlich ältere Gegnerschaft zeigte ;-)

Auf dem 2. Platz folgte Peter Mur (6A), der das Turnier ebenfalls ohne Niederlage bestreiten konnte und nur gegen Jonathan Heuchling (6F) einen halben Punkt abgab.

Aus der Riege der "4-Punkte-Kandidaten" holte Manuel Friese (7F) das beste Ergebnis und somit den 3. Platz, da seine Buchholz (ein Maß für die Stärke der Gegner im Turnier) um einen halben Punkt höher war als die von Jakob Scharfen (6D).

Dahinter reihten sich mit ebenfalls 4 Punkten Liam Steinmetzer (6F) und Kilian Sendlbach (6D) auf den Plätzen 5 und 6 ein.

Bester 5. Klässler wurde Fabian Bichelmeir (5E) auf Platz 10 knapp vor Nils Manuth (5C; 11.Platz) und Philipp Mai (Poing; 15.Platz).

Bestes Mädchen wurde Laura Fracke (7C; 12.Platz) vor Xenia Brost (5E; 17.Platz) und Maja Schmid (5E; 19.Platz).

Bester Zweitklässler und jüngster Teilnehmer im Feld wurde Philipp Mai auf dem 15. Platz!

Paul Berger (7D), der erst in der 3 Runde ins Turnier einstieg, holte 100 % aus seinen drei Spielen und belegte damit einen sehr respektablen 13. Platz.

 

Das Parallelturnier für die Mittelstufe wurde von Quentin Magori (Q11) und Rainer Seidl (Q11) gemanagt.

In dem kleinen aber stark besetzten Feld konnte sich Andra's Centgraf (9A) gegen Fabian Müller (8F) durchsetzen und ohne Niederlage mit 4,5 aus 5 Punkten gewinnen.

Adrian Schneider (9A), der in der Vergangenheit bereits gezeigt hatte, dass mit ihm bei Sommerturnieren zu rechnen ist, folgte auf dem dritten Platz mit 3,5 Punkten.

Jonathan Hix (8C) dekorierte als bester "3-Punkte-Kandidat" den Freiraum neben dem Treppchen ;-)

 

Und was war schachlich sonst noch so los!?

Am Folgetag fand im Rahmen des Clash der Q11-Kurse ein Schachturnier für die Q11 statt. Dieses konnte der 4er-Kurs knapp vor dem 5er-Kurs für sich entscheiden.

Arthur Krumm (Q11), David Mehlhorn (Q11), Andra's Centgraf (9A), Mesut Ceylan (Ex-Q12) und Aiman el Sewisy (Q11) marschieren im Aufgebot unseres Kooperationspartners (SG AFK) durch die Jugend-Landesliga (Süd) und dürfen damit (aller Voraussicht nach) im nächsten Jahr in der Bayernliga (der höchsten Spielklasse im Jugendbereich) antreten.

Schöne Sommerferien!
Pierre Tassell

 

Zurück

(0 89) 9 07 78 49 - 0

Heimstettner Straße 3,
85551 Kirchheim bei München

(0 89) 9 03 71 98