Nachrichten

Homo'poly am GyKi

homo'poly

Nach gut zwei Jahren kontinuierlicher und umfangreicher  Arbeit – zuletzt im Rahmen des 5. Projektmeetings in Buxton (Großbritannien) -  mit den teilnehmenden Institutionen der anderen sieben Partnerländer ist das Homopoly-Team mehr als stolz, zahlreiche fertige Materialien (unter anderem sowohl für den Einsatz an der Schule als auch an der Hochschule) vorweisen zu können. Am 15. und 16.11. wurde in diesem Zusammenhang eine Auswahl der didaktischen Materialien (unter anderem das „Game of Life“, das „Fachbegriffe-Memory“ oder das Kartenspiel „Happy Families“ – alle einzusehen unter www.homopoly.eu) altersspezifisch jeweils einen Tag lang in den Klassen 8a, 8e, 10d und 10es getestet. Das Ganze wurde von Herrn Aigner und Frau Kapfelsperger durchgeführt, unterstützt von den externen Evaluatoren Saskia Troche, Bernd Drägestein und Olaf Schwarze.

Schüler*innen, Evaluatoren  und Lehrkräfte empfanden die zwei Tage als intensiv und gewinnbringend. Letztere waren mit der Durchführung, den Ergebnissen und dem Feedback äußerst zufrieden. Da die Schüler*innen zugleich als Zielgruppe sowie kritische Beobachter fungierten, stellte der Testlauf für sie eine besondere Herausforderung dar, welche sie mit Bravour meisterten. Denn zum einen wurde ihnen laut eigener Aussage ein Wissenszuwachs sowie Perspektivwechsel (siehe Bilder zum Thema Toleranz oder Coming out) ermöglicht. Zum anderen können die getesteten Unterrichtsmaterialien nun mithilfe ihres Feedbacks finalisiert werden, sodass sie zukünftig allen Interessierten unter www.homopoly.eu zur Verfügung stehen können.

Alle Ergebnisse des dreijährigen Erasmus+ Projektes werden in der Abschlusskonferenz in Leuven am 17. und 18. Mai, welche offen für alle ist, vorgestellt.

Weitere Informationen über Homo'poly finden Sie hier oder auf der oben genannten Homepage.

Corinna Kapfelsperger

Zurück