2. Kinder- und Jugendkonferenz

Eine Delegation des GyKi in Augsburg bei der 2. Kinder- und Jugendkonferenz zum Thema "Partizipation: Mitwirken – Mitgestalten"

Am 30.05.2022 machte sich eine kleine und ausgewählte Schülergruppe auf den Weg nach Augsburg, um an der 2. Kinder- und Jugendkonferenz zum Thema „Partizipation: Mitwirken – Mitgestalten“ in Augsburg teilzunehmen. Die Anreise gestaltete sich interessant, da die Deutsche Bahn irgendwie den eigentlichen Zug 40 Minuten früher fahren ließ. Aber das Bahnpersonal zeigte sich kulant und ließ uns sofort im nächsten Zug mitfahren.

Gegen 09:15 Uhr erreichten wir schließlich unser Tagungsgebäude. Es gab leckere Snacks und Getränke. Die Konferenz wurde von Tobi Krell moderiert, denn man als „Checker Tobi“ auf Youtube kennt.

Er führte uns in das Programm ein und zeigte auch, dass die Workshops mit unseren persönlichen Themen gefüllt werden können. Im Anschluss richtete auch Ulrike Scharf, die Ministerin für Familie, Arbeit und Soziales noch ein persönliches Grußwort an uns. Dabei berichtete sie in einer Fragerunde, welche Erfahrungen sie als Jugendliche mit dem Thema Partizipation gemacht hatte.

Im Anschluss präsentierten weitere Verbände und Institutionen ihre Erfahrungen zum Thema Partizipation von Kindern und Jugendlichen. Die Jugendlichen führten dabei mit Filmen, Präsentationen und kurzen Beitragsrunden aus, wie ihr Alltag aussieht.

Das leckere dreigängige Mittagessen wurde durch einen Luftballon-Artisten sehr kurzweilig gestaltet, der aus Luftballons Kunstwerke fabriziert. Diese überlebten leider nicht alle die Heimfahrt.

Zudem durften wir uns mit Graffiti an einer Wand austoben und unsere Spuren hinterlassen. Hier zeigte so manch einer sein kreatives Wesen. Anschließend ging es in die unterschiedlichen Workshops, in denen wir uns intensiv austauschten und aufzeigten, wie man die einzelnen Probleme lösen kann. Dabei könnten wir unsere Lösungsvorschläge individuell ausarbeiten und so manchen persönlichen Akzent setzen.

Zum Schluss wurden die alle Informationen zusammengetragen und auf der Bühne von den verschiedenen Gruppen präsentiert.

Die Heimfahrt ereignete sich sehr entspannt und wir konnten unsere Eindrücke untereinander besprechen. Zusammenfassend kann man sagen, dass es eine interessante Erfahrung war. Wir haben neue Jugendliche aus den verschiedensten Orten Bayerns kennengelernt, die uns von ihren Lebenssituation berichtet haben. Wir konnte neue Eindrücke sammeln und die Interessen anderer in Erfahrung bringen.

Wenn ihr wissen wollt, wie ihr euch in Politik mit eigenen Ideen einbringen könnt und wie man sich als Jugendlicher organisieren, dann schaut auf der Internetseite https://www.partizipation.bayern.de/ vorbei. Um es sinngemäß mit den Worten der Ministerin zu sagen: „Wir sind die Generation von Morgen und unsere Stimme muss haben Gewicht“.

Kranz, Matteo (8FS), Cilia Hermann, Jule Lüling (9B),Myriam Ben Chedli, Dimitra Liaskou, Moritz Schneider, Lorena Winterer (9C), Pagenstert, Hannah (9F)

Zurück

(0 89) 9 07 78 49 - 0

Heimstettner Straße 3,
85551 Kirchheim bei München

(0 89) 9 03 71 98