1. GyKi-Schulschach-Langzeitmeisterschaft

1. GyKi-Schulschach-Langzeitmeisterschaft

Bei maximalem Abstand und (privatschulgemäßer) Schülerdichte wurde die erste GyKi-Schulschach-Langzeitmeisterschaft mit 16 Teilnehmern...

... an vier aufeinanderfolgenden Freitagen im Doppelraum 081/082 durchgeführt. Bei 90 Minuten Bedenkzeit pro Spieler und Partie konnten die Partien bis zu 3 Stunden dauern - in denen für Freunde arktischer Expeditionen kräftig gelüftet wurde ;-)

Ansonsten waren die Spieler angehalten möglichst wenig Zeit am Brett zu verbringen und natürlich die Handdesinfektion nicht zu vernachlässigen.

Abgesehen von diesen coronabedingten Einschränkungen war es aber ein nettes und munteres Turnier das am Ende einen verdienten Doppelsieg sah:

Fabian Müller (8F) und David Mehlhorn (Q11) teilten sich mit 3,5 Punkten bei exakt gleicher Feinwertung den ersten Platz.

Fabian, der mit einer DWZ von 964 in der Startrangliste auf dem 8. Platz gesetzt war, konnte sich gegen eine (auf dem Papier) deutlich stärkere Gegnerschaft durchsetzen und macht damit einen gewaltigen DWZ-Sprung von 241 Punkten auf eine DWZ von 1205!

Er hätte - wenn er in der Partie gegen David nicht zu früh friedliche Gedanken gehegt hätte ;-) - sogar alleiniger Sieger werden können.

Allerdings hatte er in der ersten Partie auch etwas Glück gegen den stark aufspielenden Sebastian Widmann (Q11), der später mit 2,5 Punkten bester Spieler ohne DWZ auf dem geteilten 4. Platz wurde.

David spielte natürlich ebenfalls ein starkes Turnier und wackelte lediglich in den letzten beiden Runden gegen Fabian und Arthur Krumm (Q11), wobei Arthur eine "kleine" Fehlentscheidung im 13. Zug den ersten Platz kostete ... er wurde aber immerhin mit 3 aus 4 Punkten alleiniger 3. Platz!

Mit 2,5 Punkten eroberte Aiman el Sewisy (Q11) den Pokal für den besten U20-Spieler und macht ebenfalls einen beeindruckenden DWZ-Sprung von 893 auf 1039.

Nachdem Ralf glaubwürdig aber nicht korrekterweise - Schäm Dich Ralf! ;-) - meine Einteilung der Altersklassen in Frage gestellt hatte, wurde Gaurav Mudan (8F) mit 2 Punkten auf dem 11.Platz bester U16-Spieler und Jonathan Hix (8C) auf dem 15.Platz mit 0,5 Punkten bester U14-Spieler.

Bester Magori wird Quentin (Q11) knapp vor Quirin (8F), der immerhin noch die rote Laterne ... ähhh das grüne Glas gewinnt ;-)

Und die anderen gingen leer aus!? Natürlich nicht, interessante Sachpreise gab es für alle Teilnehmer!

Erwähnenswert ist auch die starke Leistung von Rainer Seidl (Q11), der bei seinem ersten Langzeitturnier gegen starke Gegnerschaft 50 % holte und auf dem 9. Platz landete.

Warum sich Arthur so oft auf den Fotos befindet!? Weil Gewalt keine Lösung ist ... ähhh ich meine auch in Coronazeiten niemand alleine auf einem Foto stehen sollte ;-)

Vielen Dank an die SG AFK für die Finanzierung der Pokale!

 

 

 

Zurück

(0 89) 9 07 78 49 - 0

Heimstettner Straße 3,
85551 Kirchheim bei München

(0 89) 9 03 71 98