Leistungsnachweise

§ 21 GSO: Leistungsnachweise

  • (1) Große Leistungsnachweise sind Schulaufgaben. (2) Kleine Leistungsnachweise sind schriftliche, mündliche und praktische Leistungen nach Maßgabe des § 23 GSO

§ 22 GSO: Große Leistungsnachweise

  • (2) Pro Fach kann (höchstens) eine Schulaufgabe durch andere gleichwertige Leistungsnachweise ersetzt werden.
Große Leistungsnachweise

Gemäß § 22 Abs. 2 GSO ergeben sich folgende Zahlen für die großen Leistungsnachweise (Schulaufgaben, Kurzarbeiten):

Deutsch:

5., 6., 7. Jgst.:

4

8. Jgst.:

3 + 1 Debatte

9. Jgst.:

4

10. Jgst.

3

 

Englisch (als 1. Fremdsprache):

5. Jgst.:

3 + 1 Schulaufgabe zum Grundwissen

6. Jgst.:

3 + 1 mündliche Schulaufgabe

7., 8. und 9. Jgst.:

3

10. Jgst.:

2 + 1 mündliche Schulaufgabe

 

Französisch (als 2. Fremdsprache):

6. Jgst.:

4

7. und 8. Jgst.:

3 + 1 mündliche Schulaufgabe

9. Jgst.:

2 + 1 Projektschulaufgabe

10. Jgst.:

2 + 1 mündliche Schulaufgabe

 

Französisch (als 3. Fremdsprache):

8. Jgst.:

4

9. und 10. Jgst.:

3 + 1 mündliche Schulaufgabe

 

Latein:

6. Jgst.:

4 + 2 Wortschatztests

7. und 8. Jgst.:

3 + 2 Wortschatztests

9. Jgst.:

3

10. Jgst.:

2 + 1 Projekt- bzw. Portfolioschulaufgabe

 

Mathematik:

5. mit 7. Jgst.:

3 + 1 eine gemeinsame Schulaufgabe zum Grundwissen

8. Jgst.:

3

9. Jgst.:

4

10. Jgst.:

3

 

Physik:

8. mit 10. Jgst.:

2

 

Chemie:

8. Jgst. (NTG):

2

9. und 10. Jgst. (NTG):

2

9. und 10. Jgst. (SG):

2 Kurzarbeiten


An Tagen mit gLN sollen keine schriftlichen kLN geschrieben werden. Bei Deutsch-Präsentationsschulaufgaben in der Stufe 9 (gLN) sollen die präsentierenden Schüler von evtl. schriftlichen kLN befreit werden.

Kleine Leistungsnachweise

§ 23 GSO: kleine Leistungsnachweise:

  • (1) Mündliche Leistungsnachweise sind insbesondere Rechenschaftsablagen, Unterrichtsbeiträge und Referate.
  • (2) Schriftliche Leistungsnachweise sind insbesondere Kurzarbeiten, Stegreifaufgaben, fachliche Leistungstests und Praktikumsberichte.

Es kommen weitere Formen kleiner schriftlicher Leistungsnachweise in Frage, z.B.:

  • Kurztests
  • Portfolioarbeiten
  • Projektarbeiten
  • Schriftliche Unterrichtsbeiträge
  • Dokumentation selbständiger Arbeit
  • Individualisierte Leistungsnachweise (z.B. im Zusammenhang mit Wochenplanarbeit)
Modusmaßnahmen im Fach Französisch (MM23)

Für Jahrgangsstufe 6 (F2) und Jahrgangsstufe 8 (F3) gilt:

Die vier Schulaufgaben bleiben erhalten, können jedoch inhaltlich etwas kürzer gestaltet werden (z.B. zweiteilig statt dreiteilig).

Pro Halbjahr werden mindestens vier kleine Leistungsnachweise gefordert. Der Schwerpunkt sollte dabei auf der mündlichen Leistungserhebung liegen.

Bei der Bildung der Jahresfortgangsnote werden die großen und kleinen Leistungsnachweise 1 : 1 gewichtet.