Tolle Ehrung für die Trainer von morgen

Tolle Ehrung für die Trainer von morgen

Heimstettner „DFB-Junior Coaches“ werden geehrt

 

Am Freitag, den 25. August 2014 um 14.00 Uhr hatten die 15 neu ausgebildeten „DFB-Junior-Coaches“ des Gymnasiums Kirchheim ihren ersten großen Auftritt. Die zukünftigen Nachwuchstrainer wurden von Horst Winkler (BFV-Vizepräsident und Bezirksvorsitzender Oberbayern) für ihre engagierte Leistung während der 40 Schulstunden umfassenden Ausbildung geehrt. Ermöglicht haben dies, die Nachwuchsleitung vom SV Heimstetten und der „Junior Coach“-Ausbilder Udo Seidl, der selbst als Profi aktiv war und bis heute den Nachwuchs der „Münchener-Löwen“ als Chef-Scout begleitet. „Die Jugendlichen waren von der ersten bis zur letzten Lerneinheit mit großer Begeisterung bei der Sache und haben sich dieses besondere Erlebnis verdient“, lobte Seidl seine Schützlinge. Ebenso angetan zeigte sich Horst Winkler, der dem Projekt nur positives abgewinnen konnte: „Die neue ´Junior Coach´-Ausbildung trägt dazu bei, das Fußballangebot an den Vereinen und Schulen weiter zu verbessern, hilft uns junge, qualifizierte Trainer zu gewinnen und fördert noch dazu die Persönlichkeitsentwicklung der Jugendlichen.“.

 

Als eine von 24 bayerischen Schulen hat das Gymnasium in Kirchheim bei München,  in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Fußball-Verband, das neue DFB-Projekt Ausbildung zum „DFB-Junior-Coach“ in die Praxis umgesetzt. In der letzten Schulwoche vor den Sommerferien versammelten sich 15 junge Nachwuchskicker am Sportpark Heimstetten,  um in einer kostenlosen 40-stündigen Schulung die Ausbildung zum „DFB-Junior-Coach“ zu absolvieren.

 

Mit der Ausbildung zum „DFB-Junior-Coach“ sollen fußballbegeisterte Schülerinnen und Schüler  frühzeitig  animiert werden, in der Schule bei Pausen, Freistunden oder sportlichen Angeboten der Ganztagsbetreuung sowie in Vereinen beim Training von Schülermannschaften assistenzspezifisch  Verantwortung in „ihrer“ Sportart Fußball zu übernehmen.

Jeder Teilnehmer erhielt nach dem erfolgreichen Abschluss der DFB-Junior-Coach-Ausbildung, ein Zertifikat ausgehändigt, das als Basis für eine verkürzte Ausbildung zum Trainer C-Lizenz Breitensport berechtigt. Das DFB-Projekt stellt somit sowohl für die Schulen und Vereine als auch für die Jugendlichen eine zukunftsträchtige Ausbildung dar.

 

Die Veranstaltung mit dem Gymnasium Kirchheim und dem SV Heimstetten war auf jeden Fall ein verheißungsvoller Startschuss des Projekts.